La réécriture hagiographique dans l’Occident médiéval

GOULLET Monique, HEINZELMANN Martin

La réécriture hagiographique dans l’Occident médiéval : transformations formelles et idéologiques

Ostfildern : J. Thorbecke, 2003, 288 p.

Collection Beihefte der Francia ; 58

ISBN 3-7995-7452-2

C 1117

Résumé :

Im vorliegenden Band wird ein bisher kaum behandeltes Charakteristikum der hagiographischen Literatur für die Zeit vom 6. bis 12. Jh. dargestellt: Immer wieder wurden Texte zum gleichen Heiligen produziert, die ausdrücklich auf frühere Darstellungen Bezug nehmen, gleichzeitig aber diese alten Texte umschreiben (»réécriture«) und »modernisieren«. Die entsprechenden intertextuellen Bezüge verdeutlichen die Wandlungen der literarischen Formen und des jeweiligen Publikums sowie die Veränderungen der institutionellen Zusammenhänge, in denen die Heiligenbiographien und Wundergeschichten entstanden sind.

Axe de recherches :

  • Équipe 3 – Du local aux empires

Vous aimerez aussi...

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search