Stellenausschreibung: 2 Junior-Fellowships am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz

Transfer-Koffertraeger_06_47d58a3025Die Universität Konstanz zählt zu den deutschen Universitäten, deren „Zukunftskonzepte zum Ausbau universitärer Spitzenforschung“ im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder gefördert werden.

Der Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ wurde 2006 an der Universität Konstanz aus Mitteln der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder eingerichtet. Er begreift sich als interdisziplinäres, international eingebundenes Netzwerk, das originelle Forschungsvorhaben zu Fragen von Integration und Desintegration im Rahmen einer kulturwissenschaftlichen Grundausrichtung fördert.

Im Exzellenzcluster werden Forschungen aus der Geschichts-, Literatur- und Medien­wissenschaft, der Politik-, Verwaltungs- und Rechtswissenschaft sowie der Philosophie, Soziologie, Ethnologie/Kulturanthropologie und Kulturtheorie zusammengeführt.

Der Exzellenzcluster vergibt folgende Positionen:

2 Junior-Fellowships am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz

Laufzeit: 6 bis 12 Monate im Kalenderjahr 2014 bzw. im akademischen Jahr 2014/2015
Beginn des Aufenthaltes: 1. April 2014 oder 1. Oktober 2014

Stipendienleistung

Das Stipendium beträgt 2700 € (ggf. Vertretungskosten (max. W 2), Unterbringungspauschale 300 € (eine Wohnung wird gestellt, Eigenanteil ca. 300 bis 700 €), Familien-/Kinderzulage 500 €), es werden die An- und Abreisekosten getragen.

Hinweise zum Kolleg und zum Forschungsgegenstand

Das Kulturwissenschaftliche Kolleg lädt als zentrale Einrichtung des Konstanzer Exzellenzclusters jährlich 20 Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen ein, die zum Thema „Integration“ arbeiten. Die Anträge sollen einen direkten Bezug zu einem der vier Forschungsfelder des Clusters („Identifikation und Identitätspolitik“, „Praktiken des Wissens und Nichtwissens“, „Kulturelle Modellierung von Hierarchie und Gewalt“ und „Kulturdynamik von Religion“) haben oder sich auf das Kernthema des Jahres 2014/15 „Bürokratie“ beziehen. Die Bewerberinnen/Bewerber sollen eine abgeschlossene Promotion vorweisen können. Es besteht Residenzpflicht.

Erforderliche Bewerbungs- bzw. Antragsunterlagen

(bitte in eine PDF-Datei zusammenfassen)

Umfang: Maximal 12 Seiten 1½-zeilig, Schriftgrad 12, Times New Roman, Literaturverzeichnis nicht eingerechnet.

Anschreiben (u.a. Motivation, den Forschungen in Konstanz nachzugehen)

Gliederung:

  1. Zusammenfassung (maximal 15 Zeilen)
  2. Kurzes Profil der Antragstellerin/des Antragstellers (Werdegang, wichtigste Publikationen (maximal fünf), derzeitige Forschungsschwerpunkte, präferierter Zeitraum des Aufenthalts)
  3. Ausführliche Skizze des für Konstanz geplanten Arbeitsvorhabens
  4. Beitrag zur Thematik des Clusters und/oder zu einem der Forschungsfelder oder zum Kollegschwerpunkt „Bürokratie“ (inklusive Darstellung der angestrebten Publikationsstrategien und ob die Beteiligung an kollektiven Publikationsprojekten des Clusters vorgesehen ist)

Anlagen:

  1. ausführlicher Lebenslauf
  2. ausführliche Publikationsliste
  3. Abstract zur Promotion bzw. zu bisherigen Monografien (jeweils max. 1 Seite)

Fragen richten Sie bitte an: Fred Girod, Tel. 07531 36304-11 oder exc16apply[at]uni-konstanz.de.

Weitere Informationen zum Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ finden Sie unter: http://www.uni-konstanz.de/exc16. Über das Kulturwissenschaftliche Kolleg Konstanz erfahren Sie mehr unter: http://www.exc16.de/cms/kolleg.html

Die Universität Konstanz wurde von der Hertie-Stiftung als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein.

Die Universität Konstanz bemüht sich um die Beseitigung von Nachteilen, die für Wissen­schaftlerinnen im Bereich der Hochschule bestehen. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: 07531 88-4895).

Die Universität Konstanz hat ein Dual Career Couples-Programm eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter www.uni-konstanz.de/dcc.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen in elektronischer Form in deutscher oder englischer Sprache unter Angabe der Kennziffer 2013/123 bis spätestens 30. September 2013 (24.00 Uhr MESZ) an: exc16apply[at]uni-konstanz.de.


Vous aimerez aussi...